5 Schritte zu mehr Erfolg mit dem JTL-Shop

Mehr Besucher, mehr Umsatz, mehr Conversions im JTL-Shop - so wird es gemacht!

Dein Erfolg im eCommerce mit dem JTL-Shop – Der Unterschied liegt im Detail

  • gezielte Vorteils-Nutzenkommunikation – die Sprache deiner Kunden sprechen
  • Besucher in Kunden umwandeln – mehr Umsatz in deinem JTL-Shop oder über deine Website durch gezielte Optimierung
  • Google Ads und Facebooks Ads im Einklang mit deinem JTL-Shop
  • Schluss mit Bauchgefühl – Fakten und Zahlen sind die wahren Helden
  • OnlineMarketing – planbar, messbar und optimiert

Alle Teile deines eCommerce-Business arbeiten wie ein Uhrwerk zusammen – fällt ein Zahnrad aus, kommt schnell alles andere auch zum Stillstand. Im Gegensatz zu vielen anderen Agenturen betrachten wir immer Dein gesamtes OnlineBusiness!

Es macht absolut keinen Sinn, sich um SEO und OnlineMarketing Gedanken zu machen, ohne die passende technische und inhaltliche Basis zu haben. Dabei passieren oft grobe Fehler – die Besucher, Kunden, Geld und somit deine wirtschaftliche Existenz kosten können.

Dafür haben wir das 5 Schritte zu mehr Erfolg mit dem JTL-Shop System entwickelt, es stellt sicher, dass alle Teile deines OnlineBusiness perfekt miteinander funktionieren können.

Die 5 Schritte für deinen erfolgreichen JTL-Shop

Schritt 1 – Die technische Basis
Schwachstellen des JTL-Shops aufdecken und beheben

Dein JTL-Shop muss technisch einwandfrei auf jedem Gerät – Smartphone, Tablet und PC – funktionieren! Nur so ist sichergestellt, dass deine Besucher zu Kunden werden können.

  • ohne funktionierende Technik geht es nicht
  • ein responsives Template ist Pflicht – mehr als die Hälfte aller Nutzer surfen mit dem Smartphone oder Tablet
  • der JTL-Shop Backend Check – Sind alle Einstellungen richtig gesetzt?
  • .htaccess und robots.txt Check – kleinste Fehler können große Auswirkungen haben
  • Ladezeitenanalyse und Optimierung – kein Nutzer wartet gern lang und Google schon gar nicht. Der Pagespeed ist ein Rankingfaktor und damit Crawlingrelevant für den Google Bot.
  • technischer OnPage Check inkl. Auswertung mit klaren Handlungsaufforderungen (gibt von uns)

Schritt 2 – Die Inhalte deines JTL-Shops für SEO analysieren und optimieren
Die Vorteils-Nutzenkommunikation = Suchmaschinenoptimierung

Ein Besucher hat immer entweder einen Wunsch oder ein Problem und benutzt die Google-Suche um eine Lösung dafür zu finden!

Jetzt ist es deine Aufgabe, dein Angebot als Lösung in der Suchmaschine “auffindbar” zu machen.

  • Was, wie und wonach suchen deine Kunden!? – Die Keywordrecherche
  • Sprichst du die Sprache der Besucher und benutzt die gleichen Begriffe in den Texte in deinem JTL-Shop?
  • Bietet dein JTL-Shop Lösungen für die Probleme, Ängste oder Wünsche deiner Kunden?

Das „Auffindbar machen“ erreichen wir, indem wir die recherchierten Keywords, also die Suchbegriffe  nach denen deine Besucher tatsächlich suchen in deinem JTL-Shop in den Inhalten, Überschriften und Texten verwenden.

Alle Begriffe, Texte und Artikelbeschreibungen müssen Lösungen für das liefern, wonach der Besucher sucht, nur so fühlt er sich verstanden und kauft später auch bei Dir.

Die inhaltliche Optimierung deines JTL-Shop – Alle Inhalte müssen passen

Zu den Inhalten zählen alle Texte, wie Blog-, Kategorie-, Artikel-, Hersteller-, News- und CMS-Seiten sowie alle Bilder, Produktfotos, Videos und PDF-Dateien auf deiner Website.

Die Optimierung der Inhalte ist Suchmaschinen- und Kundenoptimierung in Einem – durch die Schaffung einer optimalen inhaltlichen Struktur sowie durch die Optimierung aller Inhalte (auch OnPage-Optimierung genannt).

Suchmaschinenoptimierung – der Weg, deine Kunden in deinen JTL-Shop zu führen

Suchmaschinenoptimierung ist in erste Linie eine Optimierung für deine Kunden. Sie hilft dir dabei, das dein JTL-Shop bzw. die Inhalte besser und öfter in den Google-Ergebnislisten gefunden werden.

Dein JTL-Shop hat dadurch mehr Sichtbarkeit und das führt dazu, das mehr Menschen deinen JTL-OnlineShop finden – mit dem Resultat, das mehr Traffic entsteht.

Durch gezielte Optimierung der Prozesse in deinem JTL-Shop führen wir die Kunden durch den Shop und das führt dazu, das mehr Menschen bei dir einkaufen.

Ein Traum – aus Besuchern werden Kunden, das nennen wir dann Conversion (Rate) Optimierung.

Übersicht aller zu optimierender Elemente:

  • Keywords – die Suchbegriffe mit denen deine Kunden in Google suchen
  • Texte liefert Google als Antworten – Guter Inhalt schafft gute Positionen in Google!
    • Startseite, Kategorien, Artikel, News, Anleitungen …
  • Bilder – gute Bilder, ein Potenzial das gern vergessen wird
    • optimale Kategoriebilder, optimale Produktfotos, Bildabmessungen – zu große Bilder verlangsamen die Ladegeschwindigkeit, Dateigröße in kb, alt- und title-Tag
  • META-Optimierung – Schon auf der Ergebnisseite von Google dem Nutzer zeigen, was er finden wird
  • Optimierung der Kategorie- und Artikelstrukturen – was zusammen gehört, sollte auch zusammen sein
  • Optimierung der internen Verlinkung – Struktur ist wichtig!
  • Landingpage-Optimierung – jede Seite muss für sich allein funktionieren

In diesen Punkten liegen bei sehr vielen JTL-Shops extrem viele ungenutzte Potenziale brach, die richtig genutzt zu deutlich mehr Erfolg führen könnten.

Schritt 3 – Usability-Optimierung für deinen OnlineShop
Verstehen deine Besucher deinen JTL-Shop?

Die Usability – Benutzbarkeit –  deines JTL-Shops ist äußerst wichtig. Was bedeutet gute Usability und was schauen wir uns bei der Usability-Optimierung für deinen JTL-Shop an?

  • Finden sich deine Kunden in deinem Shop zurecht?
  • Werden die Besucher „geführt“ oder lässt du sie „umherirren“?
  • Sind Informationen, Kategorien und Produkte leicht und verständlich zu finden?
  • Sind alle Elemente klar und deutlich beschriftet?
  • Ist sofort erkennbar, was angeklickt werden kann?

Ein paar wenige Beispiele, wie es nicht sein sollte:

  • Elemente sehen aus wie Buttons oder Links, lassen sich aber nicht anklicken vs. Elemente sind klickbar, sehen aber nicht so aus
  • es werden Landingpages erstellt, die zwar informieren, aber nicht verkaufen, da sie keine weitere Handlungsaufforderung besitzen
  • Kontaktdaten werden tief im Shop versteckt – bloß nicht mit dem Kunden zu tun haben
  • im Bestellvorgang gibt es nur eine Zahlungsart
  • Kunden haben einen Gutschein bekommen, können ihn aber nirgends eingeben
  • die Website funktioniert nicht auf dem Smartphone

Wir schauen uns deinen JTL-Shop ganz genau an, analysieren die Auswirkungen und beheben gemeinsam die wichtigsten Schwachstellen, an denen deine Kunden nicht mehr weiterkommen könnten.

Schritt 4 – OnlineMarketing für deinen JTL-Shop
Mehr Besucher in den Shop bringen mehr Umsatz!

Nachdem wir jetzt die Basis in deinem JTL-Shop geschaffen haben, können wir und dem OnlineMarketing widmen. Denn erst jetzt macht es auch Sinn deinen Shop zu bewerben und weiteren Traffic einzukaufen. Durch gezieltes OnlineMarketing nutzen wir weiterführende Möglichkeiten den dauerhaften Erfolg deines OnlineShops aufzubauen.

Alle Maßnahmen im OnlineMarketing kosten Geld! Immer! Es ist daher äußerst wichtig, das Budget fürs OnlineMarketing genauestens zu planen, zu überwachen und einzuhalten.

Zur Vermarktung deines JTL-Shop kommen folgende Kanäle zu Einsatz:
 

  • Google Adwords, Facebook Ads, Bing Ads – mit Conversiontracking!
  • Google MyBusiness – Werbung für lokale Unternehmen
  • Newsletter für aktive Kundenbindung
  • Social MediaFacebook Marketing und Facebook Ads
  • MultiChannelVertrieb – ebay und Amazon gehören im Onlinehandel einfach mit dazu

Schritt 5 – Den Erfolg deines Onlineshops durch Tracking im Auge behalten – Messen, Auswerten, Optimieren ist Pflicht

Durch ständiges Messen -> Auswerten -> Optimieren wird dein JTL-Shop permanent besser.

Die Besucher zeigen dir durch ihr Verhalten in deinem Shop am besten, welche Seiten und Elemente gut funktionieren und welche nicht.

Ein optimal eingerichtetes Google Analytics hilft dabei, dieses Verhalten auszuwerten, Schwachstellen zu beheben und Potenziale zu nutzen.

Dabei schauen wir unter anderem auf folgende Kennzahlen:

  • Woher kommen die Besucher, wie lange bleiben sie und wieviel Conversions / Umsatz bringen sie?
  • Welche Seiten des JTL-Shops funktionieren besonders schlecht im Verhältnis zum Durchschnitt?
  • Über welche Geräte erzeugt JTL-Shop den meisten Umsatz?
  • Gibt es Suchbegriffe die keine Conversions erzeugen?
  • Funktioniert mein Shop auf Browsern und Geräten gleich?
  • etc.

Erst durch eine umfangreiche Analyse und Auswertung bekommen wir Klarheit über die Schwachstellen und Potentiale deines OnlineShops und können gezielt an die Optimierung gehen.

Bonus, für alle die es wirklich ernst meinen

Bis hierhin ist es schon sehr viel Text gewesen. Herzlichen Glückwunsch, das Du es geschafft hast ihn komplett zu lesen.

Wann startest Du durch und legst den Turbo für deinen JTL-Shop ein?

Als kleines Bonbon biete ich dir jetzt ein kostenloses Gespräch (ca. 30 Minuten) über deinen JTL-Shop an.

Einfach auf den Button Anfrage stellen – Kontakt aufnehmen in der folgenden Box klicken und das Kontaktformular ausfüllen, oder eben anrufen und einen Termin für dieses Gespräch vereinbaren (ohne geht es leider nicht 😉 ).

 

Du bist bereit durchzustarten? Dann los!

Beratung, Erstellung einer Website oder eines OnlineShops, Analyse-Check-Optimierung, OnlineMarketing oder Support?

Schick uns eine Nachrich, schreibe eine Email oder rufe einfach an!

zertifizierter JTL-Servicepartner